»Die Geschichte der Science-Fiction« Facetten der SF als Comic

»Es erfordert eine gehörige Portion Mut oder Leichtsinn, sich mit der Geschichte der Science-Fiction auseinanderzusetzen, vor allem dann, wenn das Ganze in Form eines Comics vorgelegt werden soll. Denn die im Comic par excellence ausgeführte Kunst des Auslassens ist für die theoretische Abhandlung, die bei so einem Unterfangen normalerweise vollzogen wird, nicht geeignet. Zweites…

» mehr lesen

Jules Verne »20.000 Meilen unter dem Meer« Eine Adaption von Gary Gianni

Jules Verne ist für mich der Urvater der Science-Fiction und ein großartiger Erzähler. Bereits als Kind faszinierten mich seine Werke und später die Filme. Wohl am meisten der mit Kirk Douglas. Neben »Reise zum Mittelpunkt der Erde« gehört »20.000 Meilen unter dem Meer« zu meinen Lieblingsbüchern von Jules Verne. Die »Nautilus« als Modell wartet…

» mehr lesen

Der Wilde Westen – Kinder haben Fantasie und das ist gut so!

Als Kind ging es nicht ohne Winnetou und Old Shatterhand im TV. Damals gab es auch nur 3 Programme. 1,2,3 fertig! Später, als wir aus der beschaulichen Kleinstadt in der Nähe des Teutoburger Waldes ins große Berlin zogen, gabt es zusätzlich noch das DDR-Fernsehen mit 2 Programmen und ab und an AFN. Dort schaute…

» mehr lesen

Thomas R. P. Mielke – Zum 1. Todestag

Heute ist bereits ein Jahr vergangen, als du gingst. Mir ist so, als wäre es erst letzte Woche gewesen. Du bist immer noch so präsent und das gefällt mir sehr! Ich erinnere mich oft und sehr gerne an dich und ich vermisse dich! Erinnerungen an meinen Vater Thomas R. P. Mielke. Er besaß sehr…

» mehr lesen

Chris Burnham & Grant Morrison »Nameless«

Dieses Comic namens »Nameless« stolperte mir auf einem Online-Flohmarkt entgegen und ich kaufte es aufgrund des Covers. Oft ein Fehler. Aber hier hat es super hingehauen. Das Cover ist nicht nur gelungen, sondern hat auch eine schöne Haptik. Und der Inhalt? Beim ersten Lesen war ich hin und hergerissen. Gut? Schlecht? Grandios? Verrückt? Ich…

» mehr lesen

Thomas R. P. Mielke »Von Menschen gejagt«

1970 erschien der Roman »Von Menschen gejagt« von meinem Vater Thomas R. P. Mielke im Zauberkreis Verlag als Erstdruck mit der Nummer102. Heute, 51 Jahre später, schaue ich zum ersten Mal in diesen Heftroman rein. Und es ist natürlich aus heutiger Sicht leichte Kost in Sachen Science-Fiction. Aber es ist ein guter Schmöker, der…

» mehr lesen

Thomas R. P. Mielke »Männer der Zukunft«

Thomas R. P. Mielke war ein Phänomen innerhalb der deutschen Science-Fiction-Szene. Uwe Weiher Angefangen als Leihbuchautor, war er über mehr als ein Jahrzehnt so etwas wie der Hausautor von Zauberkreis SF, war als Stammautor an den beiden Serien Rex Corda und Ad Astra beteiligt und entwickelte schließlich sogar das Konzept für eine dritte, Die…

» mehr lesen
1 2 3