Chris Burnham & Grant Morrison »Nameless«

Chris Burnham & Grant Morrison »Nameless«

Was für eine wilde Fahrt!

273 Ansichten
1 minute Lesezeit

Dieses Comic namens »Nameless« stolperte mir auf einem Online-Flohmarkt entgegen und ich kaufte es aufgrund des Covers. Oft ein Fehler. Aber hier hat es super hingehauen. Das Cover ist nicht nur gelungen, sondern hat auch eine schöne Haptik.

Chris Burnham & Grant Morrison »Nameless«

Und der Inhalt?

Beim ersten Lesen war ich hin und hergerissen. Gut? Schlecht? Grandios? Verrückt?

Ich komme heute noch nicht zu einem finalen Statement. Nur so viel. Es ist irgendwie cool! Ich kann das jetzt noch gar nicht wirklich rezensieren. Mehr dann gegebenenfalls noch mal hier an dieser Stelle als Ergänzung, wenn ich es für mich final verstanden und erfasst habe.

Comic-Mastermind Grant Morrison ist zurück. Mit einem okkulten Sci-Fi-Horror-Thriller, der weder vor Maya-Mystizismus noch krassen Splatter-Szenen zurückschreckt.
Chris Burnham & Grant Morrison »Nameless«

»Okkult-Experte „Nameless“ wird auf eine aussichtslose Mission ins All geschickt. Mit einem Team erfahrener Astronauten soll er verhindern, dass der Asteroid Xibalba mit der Erde kollidiert. Doch wie immer ist nichts, wie es scheint und „Nameless“ stolpert tiefer und tiefer hinein in ein unmenschliches Experiment. Immer dicht auf seinen Fersen: Eine verschleierte Lady, die ihn in seinen Träumen jagt.«

Cross-Cult

Auf jeden Fall gilt: Sollte es euch irgendwo mal über den Weg laufen, unbedingt reinschauen!

Erschienen am 13.09.2017 bei Cross Cult im Hardcover mit 192 Seiten und vergriffen. Also suchen! Lohnt sich!