Charlie Chaplin Charlie Chaplin

Charlie Chaplin – Die Comic-Biografie

Schon als Kind faszinierte mich der Mann mit dem lustigen Gang, den schlabberigen Hosen und der „Fliege“, dem schmalen Schnurrbart, der bis knapp unter die Nase reichte und in den 1920er Jahren sehr beliebt war.

Ich erinnere mich noch gut daran, wie ich am sonnt√§glichen Fr√ľhst√ľckstisch mit zwei Br√∂tchen den „Br√∂tchentanz“ auff√ľhrte und mein Vater mich sofort freundlich, aber bestimmt darauf hinwies, dass man nicht mit dem Essen spielt. Dass ich als kleiner Knirps den gro√üen Schauspieler imitierte, fand er trotzdem lustig.

Auch die Szene im „Goldrausch“, in der er seinen Schuh isst, ist mir noch gut in Erinnerung. Und nat√ľrlich an „Der gro√üe Diktator“ und andere Meisterwerke wie „Moderne Zeiten“, „Tramp“ und „Lichter der Gro√üstadt“.

Charlie Chaplin

Und während ich diese Zeilen schreibe, habe ich mir vorgenommen, mir mal wieder einen Film von ihm anzuschauen.

Ein tolles Begleitbuch und eine wirklich schöne Hommage an Charlie Chaplin ist die Graphic Novel aus dem Knesebeck Verlag.

Es gibt auch einen Einblick in das Leben von Charlie Chaplin und das Ganze ist auch zeichnerisch wirklich sehr gut umgesetzt. Der Stil gef√§llt mir sehr gut. Laurent Seksik und David Fran√ßois ist mit „Charlie Chaplin – Die Comic-Biografie“ ein kleines Kunstwerk gelungen, das in jeder guten Comic- und Graphic-Novel-Sammlung vorhanden sein sollte.

F√ľr Fans von Charlie Chaplin und alle, die sich f√ľr Filmgeschichte interessieren, ein Werk, an dem man nicht vorbeigehen sollte.“Die faszinierende Lebensgeschichte einer Filmlegende als Graphic Novel. Er war ein vision√§rer Sch√∂pfer, ein herausragender Schauspieler und zeitlebens eine Legende. Er war die Stimme der Unterdr√ľckten, der Niemande, der Obdachlosen.

Er hat das moderne Kino erfunden, und er hat es damit zu unermesslichem Ruhm und Reichtum gebracht. Er war ein einfacher Junge aus den Armenvierteln von London, der zu einem der gr√∂√üten Komiker und zu einem der faszinierendsten K√ľnstler unserer Zeit wurde: Charlie Chaplin. Von seinen Anf√§ngen in Amerika, wo er vom mittellosen B√ľhnendarsteller zum umjubelten Filmidol aufstieg, √ľber seine einflussreichsten Filme bis hin zu seinen turbulenten Beziehungen, seinen skandaltr√§chtigen Ehen und seinem politischen Engagement erz√§hlt dieses grafische Biopic mit kunstvollen Illustrationen den unglaublichen Lebensweg der Ikone.

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Knesebeck Verlag zur Verf√ľgung gestellt. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.