Burgturm Travelblogger Burgturm Travelblogger

Ein dickes Danke! Kreuz und Quer durch das Land

Ich habe mich vor kurzem im Artikel »Danke fĂŒr die spannenden und aufregenden Jahre!« bei einigen Firmen und Personen bedankt, mit denen ich hier auf dem BURGTURM unterwegs war und mit denen ich schöne Erinnerungen verbinde.

Es waren in der Tat tolle und spannende Jahre. Und es waren natĂŒrlich auch großartige und aufregende Erlebnisse, die ich in den verschiedenen Destinationen hatte.

Und da es nun an manchen Stellen schon 5 und mehr Jahre her ist und ich auch durch die Corona Pandemie und die damit verbundenen EinschrÀnkungen meine ReiseaktivitÀten drastisch reduziert habe, ist es an der Zeit, sich von den tollen Orten und vor allem den Menschen dahinter, bei denen ich zu Gast sein durfte, zu verabschieden.

Auch wegen des „Crashs“, bitte dazu den Artikel »Der Tag, an dem der Burgturm einstĂŒrzte!« lesen, ist es sehr mĂŒhsam herauszufinden, was davon noch relevant sein könnte.

Die entsprechenden Artikel, die es hier gab, dĂŒrften zum Teil auch entsprechend veraltet sein. Manche Hotels gibt es auch nicht mehr und doch habe ich alle Destinationen und die Menschen dahinter in sehr guter Erinnerung.

Auch auf die Gefahr hin, jetzt jemanden vergessen zu haben, möchte ich mich bei einigen bedanken.

Die Hotels Ritz Carlton, 25hours, Marriot, Steigenberger, Best Western, Im Jaich, Kaiserworth, Das Schmale Haus in WolfenbĂŒttel, BierKulturHotel Schwanen, Arosa, Freigeist u.v.a.

Und danke an alle, die ich in Hamburg, Turin, Quedlinburg, Brandenburg, FlĂ€ming, Berlin, WolfenbĂŒttel, Wolfsburg, AngermĂŒnde, Rostock, Ulm, Ehingen, MĂŒnchen, WarnemĂŒnde, Rom, Blomberg, Detmold, Minden, Köln, DĂŒsseldorf, NĂŒrnberg, Passau, Budapest, Wien, Bratislava, Bremen, London, Bremenhaven, Goslar, Einbeck, Sylt usw. kennenlernen durfte. Es war mir eine Ehre!

Danke!