Thomas R. P. Mielke – in memoriam (1940 – 2020)

Manchmal darf man sich nicht scheuen, gleich zu Beginn auch Bekanntes und sozusagen Selbstverständliches auszusprechen: Mit Thomas R. P. Mielke ist ein in vielerlei Hinsicht bemerkenswerter, ein besonderer Autor von uns gegangen. Ein deutscher Autor der Science Fiction, der international Karriere gemacht und besondere Anerkennung gefunden hat; aber auch ein Autor historischer Romane, die…

» mehr lesen

Mikroorgasmen überall

Ich kann sagen und hier auch schreiben, dass ich dieses Buch feiere! Mir geht es ähnlich wie Dominik Eulberg, dem wir dieses Prachtstück mit Namen »Mikroorgasmen überall« zu verdanken haben. Ja, ich selbst kann mich stundenlang an eine Wiese setzen und beobachten und zuhören, ohne das mir langweilig wird. Im Gegenteil. Ich finde es…

» mehr lesen

Edgar Allan Poe – Das ist mehr als nur Kult

Ich denke, die Werke von Edgar Allan Poe gehören in jede gut sortierte Buchsammlung. Es macht schon was her, wenn man sich die gesammelten Werke in das Regal der heimischen Bibliothek stellt. Aber ob es diese Ausgaben sein müssen? Einerseits ja, anderseits nein! Denn ich kann leider nicht verstehen, warum ausgerechnet eines der besten…

» mehr lesen

Craig Thompson »Tagebuch einer Reise«

Wer »Habibi« von Craig Thompson kennen und lieben gelernt hat, sollte sich unbedingt auch sein »Tagebuch einer Reise« gönnen. Ich würde es vielleicht sogar als Ergänzung zu »Habibi« betrachten. Zugegeben, ich bin dank »Blankets« und »Habibi« zum Craig-Thompson-Fan geworden, sodass ich mit Sicherheit noch mehr seiner Werke lesen werde. »Ginseng Roots«, »Weltraumkrümel« et cetera…

» mehr lesen

Neil Gaiman »Der Ozean am Ende der Straße«

Sussex, England. Ein Mann kehrt in seinen Heimatort zurück. Wie durch Magie zieht es ihn zu der Farm am Ende der Straße. Dort ist ihm damals ein bemerkenswertes Mädchen begegnet: Lettie Hempstock. Der Mann hat seit Jahrzehnten nicht mehr an sie gedacht. Doch nun, als er an dem Teich sitzt, der angeblich ein Ozean…

» mehr lesen

Craig Thompson »Habibi«

Was soll ich zu »Habibi« von Craig Thompson nur schreiben? Cool! Wow! Grandios! Das sind die Worte, die mir spontan einfielen und aus dem Mund schossen, als ich die ersten Seiten aufschlug. Doch … Stop! Zuallererst sei mal der Einband erwähnt. So ein prachtvolles und dem Inhalt voll gerechtes Mäntelchen in Form eines Hardcovers…

» mehr lesen

Hipgnosis – Das Gesamtwerk

Während sich im Hintergrund knisternd die Musik von Alan Parsons Project, Pink Floyd, Wishbone Ash und Co. die musikalische Klinke in die Hand geben, blättere ich in diesem informativen Bildband namens „Vinyl Album Cover Art | Hipgnosis – Das Gesamtwerk“ und erinnere mich an meine Kindheit und Jugend und lasse ein Teil der Musikgeschichte…

» mehr lesen
1 2 3 5