TIE Fighter – »Auf der Jagd nach Luke Skywalker«

Star Wars TIE-Fighter

Hatte ich vor ein paar Tagen noch den X-Wing in der Mangel, so lag es nahe, den passenden TIE-Fighter auch zusammenzubauen. Mit dem entsprechenden Modell von Bandai / Revell ist das kein Problem.

Das Bauen selbst ging recht fix von der Hand. Denn die Bandai-Modelle müssen ob ihrer grandiosen Passform und Genauigkeit nicht oder nur sehr selten geklebt werden.

Auch gibt es so gut wie keine Grate, lediglich die Stellen, die am Spritzgussrahmen (Gussast) befestigt sind und die man mit der Modellbauzange von diesem löst müssen kurz angeschliffen werden.

Star Wars TIE-Fighter

Dieses Mal traute ich mich etwas mehr und gab dem Ganzen auch das entsprechende Outfit beziehungsweise das passende Flair der Star Wars Filme.

Etwas mehr Metalloptik, etwas mehr Dreck und etwas mehr Übung für mich.

Star Wars TIE-Fighter

Ich finde es für den Anfang bzw. die Wiedererweckung meines Modellbaus nicht so schlecht.

Klar, es ist nicht perfekt aber mit Übung und Learning by Doing wird es besser. Mir gefällt es! Das ist ja am Ende entscheidend.

IcIch merke aber auch das mir noch ein paar Farben und etwas Zubehör fehlt. Somit muss ich mal sehen, was noch wichtig ist und was nicht. Und ich muss abwägen, ob das, was ich gerne hier hätte, auch zwingend notwendig ist.

Star Wars TIE-Fighter

Denn auch in Sachen Modellbau und Zubehör wie Werkzeug, Farben etc. kann man sehr schnell sehr viel ansammeln und auch eine Menge Geld ausgeben.

Demnächst werde ich auch mal andere Modelle wagen. Autos, Flugzeuge stehen hier und warten auf Fertigstellung. Star Wars wird hier einen größeren Platz einnehmen. Denn die Modelle sind einfach klasse und als Fan der ersten „echten“ drei Filme ist es ein Muss.

Star Wars TIE-Fighter

Insgesamt stelle, ich fest, dass mich das Bauen entspannt und meine Konzentration fördert. Und auch die Feinmotorik wird geschult. Gerade was einen ruhigen Pinselstrich betrifft.

Kurzum: Es macht mir Spaß und darum geht es letztendlich. Ich zeige hier ein paar Sachen, vielleicht gefallen sie? Vielleicht inspirieren sie?

Dieser Beitrag ist eine Kooperation mit Revell. Mir wurden die Produkte kostenlos zur Verfügung gestellt. Da ich von der Qualität überzeugt bin, schreibe ich darüber hier auf BURGTURM sehr gerne. Wer mich und meinen Blog kennt, weiß, dass meine Meinung davon – wie immer – nicht beeinflusst wird. Ehrensache!