Tag archive

Städtereise - page 5

Kulinarik-Reise: (Niedersachsen) – Mumme, Braumeister & Zucker

Ich bin immer noch hin und weg von der interessanten und durchaus auch amüsanten Mumme-Führung. Mumme? Ja, das fragte ich mich auch. Braunschweiger Mumme slopen, freten, supen! Der Mumme-Braumeister berichtet seinen Gästen bei diesem Bummel durch das historische Braunschweig von der Mumme, der traditionsreichen Spezialität unserer Stadt. Malzig kommt sie daher – die Braunschweiger Mumme.…

mehr lesen

Turmfahrt Autostadt Wolfsburg: Ich guck nur!

Eine kurze, kleine Impression meiner Turmfahrt in der Autostadt Wolfsburg. Meine Antwort „ich guck nur!“ War offenbar erheiternd. Hat Spaß gemacht! In einer klimatisierten Panoramakabine erkunden Sie die Wahrzeichen der Autostadt, die Autotürme. Die gläsernen Garagen, jede für 400 Neuwagen, sind das Herz der Fahrzeug-Auslieferung. In ihnen befördert eine patentierte Transporttechnologie die neuen Volkswagen mit…

mehr lesen

Kulinarik-Reise: (Niedersachsen) – Prolog

Niedersachsen, 1 Woche, 6 Städte, 1000 Eindrücke … So kann ich meine einwöchige Kulinarik-Reise durch Niedesachsen, genauer die Städte Braunschweig, Wolfsburg, Hildesheim, Peine, Celle und Hannover aufs kürzeste zusammenfassen. Bis auf ein, zwei kleine Macken, die aber ganz klar Jammern auf hohem Niveau von mir wären, kann ich voll und ganz behaupten: Dieser Trip hat…

mehr lesen

Das Gesicht von WEST BERLIN

Ich bin Wessi, West-Berliner, eigentlich auch nur Rucksackberliner, komme im Ursprung aus Ostwestfalen, mit Umwegen über Hamburg, Italien und dem Lipperland lebe ich nun schon seit gefühlten Äonen in Berlin. Ich bin alt! Ich kenne noch die S-Bahn als sie Reichsbahn war und nicht ständig ausfiel, Holzbänke hatte und lustige kleine Klappaschenbecher aus Metall, die…

mehr lesen

Bacharach – Oberer Mittelrhein

Es war einer dieser wenigen magischen Momente, die man als Travelblogger oder einfacher Reisender für sich ganz alleine hat und genießt. Jener Moment war für mich der, als ich den Berg zur Burg Stahleck hinauf stieg, kurz inne hielt, um zu verschnaufen. Es war im November 2014, 10 Uhr morgens, die Sonne schien warm, kein…

mehr lesen

WARNEMÜNDE – mal kurz ans Meer

Als Berliner hat man es nicht weit! Warnemünde liegt quasi vor der Tür. Ein kurzes erfrischendes Bad in der Ostsee und schon hat man den kleinen Urlaubsflair. Was mir persönlich an Warnemünde gefällt, ist der Flair des Fischerdorfes. Auch wenn man man mal etwas Abseits der Flaniermeile in die Seitenstraßen geht, findet man wirklich hübsche…

mehr lesen

Ich mag Berlin!

… weil es auch die andere Seite zeigt. Man dreht sich kurz um und der Moloch Großstadt, samt Lärm und Gestank ist hinter einem. Vor einem ist dann die Havel, malerisch in Grunewald und andere Berliner Forsten eingebettet. Da drüben ist Gatow, Kladow und ganz da hinten ist die alte Heimat … Wannsee! Der Blick…

mehr lesen

Als es die DDR noch gab …

… stand ich am Berliner Grenzkontrollpunkt Invalidenstraße und bat gemeinsam mit meiner Schulklasse um Einlass in dieses merkwürdige Land, dass sich da Deutsche Demokratische Republik nannte. Denn ich wollte Dinosaurier sehen. Ich war ca. 10 oder 11 Jahre alt und konnte das auch nicht so wirklich kapieren, warum man Leute an der Grenze kontrollierte, schikanierte…

mehr lesen

1 3 4 5
wieder rauf zur Turmspitze