Codex Seraphinianus

Dieses Buch hat mich seit den 1980er-Jahren nicht losgelassen. Immer wieder streifte es – mal mehr, mal weniger – meinen Horizont. Bekannte und Freunde schwärmten davon. Auch mein Vater war fasziniert davon.Das Buch war oft unverschämt teuer, sodass ich Abstand von einem Kauf nahm. Erst vor ein paar Jahren bekam ich es von meiner…

» mehr lesen

Thomas R. P. Mielke »Ein ‚Big Name‘ der deutschen Science-Fiction«

Für mich bleibt Thomas R. P. Mielke immer ein Autor, der der deutschen Science-Fiction entscheidende Impulse gegeben hat: ein Freund, der sich auch über die Erfolge anderer aufrichtig freuen konnte. Und der angesichts seiner enormen und dabei erfolgreichen Produktion dennoch immer hilfsbereit und (relativ) bescheiden blieb. Thomas R. P. Mielke ist und bleibt: ein…

» mehr lesen

Alexander von Humboldt »Kosmos: Entwurf einer physischen Weltbeschreibung«

»Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.« Alexander von Humboldt Alexander von Humboldt – Naturforscher – (14.9.1769 – 6.5.1859) Wenn ich Vorbilder hätte, er würde wohl dazugehören. Und es macht immer wieder große Freude, in seinen Werken zu stöbern und zu staunen, was er alles angestellt hat.…

» mehr lesen

Thomas R. P. Mielke »Der Pflanzen Heiland«

Buddha, Jesus, Mohammed – und dann ein Baum? An einem vorbestimmten Tag des Jahres 2499 verlassen Mingo von Quedlinburg, Junge und Herr Hund die menschenleeren Wälder Kareliens, um nach Irkutsk am Baikalsee zu reisen. Gleichzeitig machen sich überall die Delegierten jener Siedlergruppen auf den Weg, die 300 Jahre nach der großen Umweltkatastrophe zur Erde…

» mehr lesen

Thomas R. P. Mielke »Karl Martell«

Herrscher ohne KroneName: Karl (Kerl)Beiname: Martell (der Hammer)Geboren: ca. 989 in JupilleGestorben: 15.10.741Bestattet in St. Denis bei ParisBeruf: Verwaltungsdirektor des FrankenreichesEnkel: Karl der Große Vom rechtlosen Stiefsohn der harten Herrschergattin Plektrud in Köln zum mächtigsten Mann Europas – der unvergleichliche Aufstieg des Karl Martell. 714, nach dem Tod seines Vaters, des merowingischen Majordomus Pippin…

» mehr lesen