»Blogger sucht Kultur«

Externsteine

Nebel und Regen über dem Teutoburger Wald … oder auch „ich sehe was, was du nicht siehst!“

Da freut man sich auf einen kurzen Abstecher zum Arminius und die Externsteine und das Wetter macht wieder mal einen dicken Strich durch.

Dieses Wochenende im September war wettertechnisch irgendwie fies zu uns in der TeutoBloggerWG. Manche hatten zwar Glück und sahen die Sonne, doch meist durften wir mit Regen vorlieb nehmen.

Der Regen hat dann leider auch einige Programmpunkte der TeutoBloggerWG gestrichen. Das Lichterfest in Bad Salzuflen fiel aus, mein Motorsegelflug in Blomberg ebenso.

Aus Sicherheitsgründen entschied ich mich auch dazu, den Kletterpark in Detmold auf 2018 zu verschieben. Denn das war mir dann doch zu gefährlich (auch wenn man angeseilt ist) auf klitschnassen, glitschigen Holz und Seilen in der Höhe zu klettern.

Externsteine

Trotzdem war es insgesamt natürlich super! Wetter ist eben Wetter. Man macht das Beste daraus!

Also hieß es: Mal sehen was Hermann und die Externsteine so zu bieten haben. Ich muss zugeben es hatte was.

Externsteine

Man sah wirklich nicht viel (das obige Panorama-Bild ist bearbeitet. Es war wesentlich dunkler und grauer). Aber es schwebte dieser mystisch-romantische fast fantasyhafte Touch im Herr der Ringe Stil über der Gegend.

Der Blick vom Hermannsdenkmal war auch mal ein völlig anderer und dennoch schöner.

Externsteine

Und in der Nachtbetrachtung waren diese Momente und diese Blicke Gold wert.

Man ließ sich einfangen, treiben und vergaß auch schnell, dass der See künstlich ist und einiges im Laufe der Zeit an den Externsteinen an- und umgebaut wurde.

Externsteine

Die Externsteine haben natürlich immer wieder ihren ganz besonderen Flair. Ich habe sie schon einige Male als Kind in Rahmen von Schulausflügen und mit meiner Oma besuchen können.

Externsteine

Daher dachte ich auch beim Wiedersehen: „Huch, die sind aber klein!“ Irgendwie hatte ich sie wuchtiger und größer in Erinnerung. Zugegeben, das letzte Mal war ich vor über 30 Jahren hier an den Externsteinen. Und eigentlich sind sie schon groß und imposant.

Apropos Erinnerungen. Wieder kamen die Erinnerungen hoch, wie schon bei meinem Besuch in Blomberg.

Externsteine

Der Teutoburger Wald hat somit eine besondere Stellung bei mir eingenommen. Danke für die Möglichkeit an die Macher und Organisatoren der TeutoBloggerWG!

Dazu dann auch bald mehr auf BURGTURM. Und es gibt sogar was mit Sonne im Rahmen der TeutoBloggerWG zu berichten.

Wer nicht weiß, wer Hermann ist, der darf das gerne via Suchmaschine klären.

Und wer nicht weiß, worum es bei der Varus-Schlacht ging, dem sei die Varus-Schlacht Ausstellung in Kalkriese empfohlen. Und wer dann noch etwas tiefer in die Materie eintauchen möchte, kann das historische Romanwerk Die Varus-Legende meines Vaters lesen.

Besten Dank an Carolin von Lippe Tourismus & Marketing GmbH! Ebenso geht natürlich der Dank an Tobias und Markus vom Fachbereich Teutoburger Wald Tourismus für die sehr gut gelungene Orga und Programmabstimmung und die Einladung in den Teutoburger Wald im Rahmen der TeutoBloggerWG

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

neueste Artikel in der Kategorie hin und zurück

gehe nun rauf zur Turmspitze