Modellbau

Modellbau und die kleinen feinen Details

Da fuchst man sich rein und irgendwann kann man es. Ich selbst baue auch ab und an. Bin aber natürlich kein Profi und lerne auch immer wieder dazu.

So schrieb ich es bereits 2019 im Artikel „Es wird mal wieder Zeit für Modellbau„. Nun ist es mittlerweile auch so, dass die Corona-Situation mich dazu brachte, dass ich mich aufgrund des Wegfalls vieler Projekte, die Reisen und Kontakte mit Menschen erforderlich machen und vieles dank COVID-19 einfach nicht geht, ein wenig umorientierte.

Zwischendurch gab es noch 2 OPs, die mich auch noch wochenlang ausbremsten.

Und in den letzten 2 – 3 Jahren ist eine alte Sache, die mich bereits vor 40 Jahren faszinierte, etwas mehr ins Licht gerückt. Modellbau! Es beruhigt, macht Spaß, fördert die Kreativität und die Feinmotorik. Außerdem ist es immer wieder beeindrucken, was alles machbar ist.

Modellbau

Jetzt ist auch der Punkt gekommen, an dem ich mehr in die Gestaltung und Alterung gehe, versuche das eine oder andere realistischer darzustellen und ein paar Projekte sind angedacht. Hier ein paar Impressionen.

Ich tummelte mich bisher in den Maßstäben 1:6, 1:24, 1:35 und 1:87 (HO) herum.

Modellbau