Back to the roots!

Wenn ich groß bin werde ich Blogger!

Junger aufstrebender Blogger

Aber was ist daraus geworden?

  • Blogger
  • Werbeblogger
  • Geld
  • Influencer
  • Likes
  • Herzchen
  • Abos
  • SEO-Jünger
  • Google-Abhängige
  • Vanity Metriken über alles.

Warum? Wo ist das gute alte Blog geblieben?

Klar, in Zeiten von Social-Media sind die Blog-Kommentare gestorben!

Da machen wir uns nichts vor. Die Diskussionen finden auf Facebook statt und der schnelle Flash und der Ruhm-Quickie dann auf YouTube, Twitter und Instagram weiter. Bin ja auch selbst dabei!

Es ist ja auch nicht mehr unverschämt, sich einfach mal schnell 10.000 Abonnenten und Likes für ein Apfel und ein Ei zu gönnen. Es ist offenbar völlig OK!
Merkt man ja nicht!
Doch, das merkt man schon!
Aber wen interessiert es?

Leider gibt es noch genügend Menschen und unreflektierte PR-Agenturen, die das nicht sehen oder nicht sehen wollen.

Es ist alles lauter, schneller und aggressiver geworden. Ich mag das nicht! Ich mag bloggen!

Beurteile Blogger niemals nach Reichweite, Anzahl der Fans und wie viele Follower sie haben. Bewerte einen Blogger stets nach seiner Qualität!

Mac Josetty

So wie früher und ohne Zwang! Natürlich versperre ich mich nicht vor dem Neuen. Ich bin schließlich Kind des Internets, war von Anfang an dabei! Werde sicher auch noch ein wenig dabei bleiben! Nur manches muss ich nicht mitmachen.

Facebook zum Beispiel. Da bleibt mir 2019 ein klares:

BYE BYE FACEBOOK!

Nachdem ich die letzten Jahre eigentlich nur wegen meiner echten Freunde und Verwandtschaft auf Facebook blieb, ich es schon letzter Jahr mehr und mehr doof fand, habe ich beschlossen 2019 endgültig tschüss zu sagen.

BURGTURM und meine weiteren Seiten finden dort nicht mehr statt. Ich bin da auch privat kaum noch. War dieses Jahr gerade 2 oder 3 Mal dort. Nur um jemanden zum Geburtstag zu gratulieren und einem anderem Freund Genesung und Glück für die Chemo zu wünschen.

Früher war ich fast jeden Tag auf Facebook. Heute eben nicht mehr. Es hat mein Business nie bereichert oder vorangebracht, es wurde im Laufe der Zeit immer merkwürdiger, unübersichtlicher und es gefiel mir am Ende eben nicht mehr.

Und ich vermisse es nicht!

Das Löschen vom Smartphone ging ratzfatz und ich fragte mich eher: „Warum nicht schon früher?“ Ebenso flog Whats App vom iPhone. Ich verpasse nichts, und habe viel mehr Zeit dazu gewonnen. Toll!

Mir tut es nicht weh, Facebook auch nicht. Merken wird es sowieso niemand. Also weg mit dem überflüssigen Ballast!

In diesem Sinne: Bye bye Facebook!

Und weil ich glaube, dass BURGTURM in den letzten Jahren auch den etwas rohen Charakter hatte und in der Optik etwas ruppiger war, bekommt dieser Blog heute auch 2019 sein altes Kleid wieder angezogen.

Das kurzzeitig zu sehende moderne High-End Design war zwar technisch super und hat alles was man braucht. Aber ich will mich hier auch wohlfühlen und es war mir dann letztendlich einfach zu geleckt und auch etwas zu viel Schnickschnack!

Es ist wie mit einem Pickel. Manchmal brennt er, juckt und nervt. Er ist unschön und muss dann einfach weg! Das erledigt man mit etwas Schmerz damit man sich danach besser fühlt bei den Dingen die man täglich tut.

Ich bin BURGTURM! Diese Seite ist BURGTURM!
Sie ist Teil von mir und meine Sache!

aktuell in »Was man(n) mag«

wieder rauf zur Turmspitze