WESTKORN – Premium-Korn aus der Eifel

Irgendjemand sang mal: „Noch ein Bier, noch ein Korn …“

Nein! Mit Westkorn sollte man so umgehen wie er es verdient hat. Denn Korn ist nicht einfach nur Korn! Als alter Ostwestfale kenne ich mich da auch ein wenig aus. Schon mein Großvater schätze guten Korn.

Westkorn ist ein milder, nicht so „brutaler“ und geschmacklich sehr runder Korn.

Man merkt hier sehr viel Leidenschaft und Hingabe.

Für Klaus Herrmann, Spross einer alteingesessenen Kölner Brennanlagenmanufaktur, ging ein Lebenstraum in Erfüllung, als er die Gelegenheit erhielt, die historische Kornbrennerei Neuerburg in der idyllischen Eifel mit neuem Leben zu erfüllen.

Das Design der Flasche ist super. Der Dackel macht es einfach. Sehr stilvoll!

westkorn-burgturm-04

Besonders interessant ist der Rücken der Flasche, wenn man durch selbige durch schaut. Ein alter Kupferstich einer Jagdszene. Das gefällt mir.

westkorn-burgturm-03

Es sind die kleinen, feinen Details, die für mich gute Produkte ausmachen. Dazu gehört auch das Konzept, das Design. Mag es auch auf dem ersten Blich nur so was profanes wie eine Flasche sein. Es rundet das Gesamtbild ab.

Auf der Homepage von Westkorn kann man das auch sehr gut erkenne. Alles stimmig, alles sehr gut designt und harmonisch. Da können sich viele ein Beispiel dran nehmen.

Durch Experimente mit unterschiedlichen Destillations- und Filtrierungsverfahren verband er schließlich das traditionelle Rezept seines Großvaters mit einer innovativen Kupfer-Katalyse und Filtrierung.

So erhält WESTKORN seine elegante Weizennote mit einem Hauch von Vanille; ein Geschmack, den Liebhaber hochqualitativer Vodkas besonders zu schätzen wissen. Hierdurch eignet sich WESTKORN hervorragend als Basis für moderne Long Drinks und Cocktails.

Er nannte das Produkt nach der Region im äußersten Westen Deutschlands, wo sich die Traditionsbrennerei seit 1842 befindet. Klaus produziert WESTKORN ausschließlich in kleinsten Mengen per Hand, um sicherzustellen, dass jede Charge seinen hohen Ansprüchen genügt.

westkorn-burgturm-02

Korn mag man oder man mag ihn nicht. Ich mag Westkorn!

Der Westkorn muss – meiner Meinung nach – nicht mal eiskalt getrunken werden. Auf Zimmertemperatur ist er ebenfalls sehr gut und entfaltet sich meines Erachtens nach noch besser auf der Zunge.

Ein wirklich feiner und milder Korn, der ganz klar meine Empfehlung bekommt und auch auf meine persönliche Highlight-Liste wandert. Weil er einfach gut ist!

Wieso Dackel?

Und der Dackel? Bereits Klaus’ Großvater besaß Zeit seines Lebens zahlreiche dieser feinen Jagdhunde. Er schätzte sie für ihre vornehme Statur und ihren edlen Charakter. Er pflegte stets zu sagen: “Wenn ein Dackel in den Spiegel blickt, dann sieht er einen Löwen”.

Vielen Dank an Westkorn für diese neue Erfahrung in Sachen Korn!