»Blogger sucht Kultur«

senseBook: Ein Notizbuch, das nicht nur Deine Sinne berührt!

Das senseBook RED RUBBER, mit rotem Gummiband ist ein wirklicher Hingucker. Spontan und ohne Umschweifen entlockte mir es bei der ersten Betrachtung ein „Wow, wie nobel!“

Und die Begeisterung von mir setzte sich fort, als ich die Schutzfolie entfernte.

sensebook-red-rubber-01-notizbuchseite

Das senseBook RED RUBBER (Red Rubber weil es ein rotes Gummiband zu verschließen hat), fühlt sich einfach klasse an.

Wenn man hier von Haptik reden kann, dann ist dies ein wahrer Handschmeichler. Denn das Leder, echtes Leder natürlich und wirklich feines, edles Rinderleder, fühlt sich großartig an.

Für mich ist das Leder bei Bücher und vor allem bei Notizbüchern immer ein KO Kriterium. Entweder es ist minderwertig und stinkt fürchterlich oder es ist hochwertig und sehr gut ver- und bearbeitet. Hier hat das senseBook ganz klar die Nase vorn. Und das im wahrsten sinne des Wortes. Es stinkt nicht nach Chemie, sondern nach Leder!

senseBook von transotype ist das Notizbuch, das Deine Sinne berührt. Der Einband ist handgenäht, aus edlem Leder, fein, glatt und doch warm und lebendig.

sensebook-red-rubber-02-notizbuchseite

sensebook-red-rubber-03-notizbuchseite

Es hat so viele schöne und kleine Details. Das doppelte Stoffetikett, die saubere Naht, die es nochmal zusätzlich veredelt, die Tasche im hinteren Buchdeckel, der dezente transotype Schriftzug auf der Rückseite, der wie eine Art Brandzeichen wirkt. Klar, „Brand“, „Zeichen“, „Marke“ …

Dazu mal etwas Wissen rein gestreut:

Der Begriff „Branding“, der neuerdings für den Aufbau und die Weiterentwicklung einer Marke (siehe Markenführung) gebraucht wird, geht auf die Praxis des Brandzeichnens zurück.

sensebook-red-rubber-04-notizbuchseite

Zurück zum senseBook RED RUBBER und damit auch einmal die nackten Fakten:

senseBook RED RUBBER

  • edler Ledereinband
  • rotes, elastisches Klippband
  • ausklappbares Steckfach
  • rotes Lesebändchen
  • mit Einstiegsseite, für Deine persönlichen Daten
  • 6 Seiten Inhaltsverzeichnis, zum individuellen Eintragen
  • 135 durchnummerierte Seiten
  • erhältlich in blanko, liniertoder kariert
  • holz- und säurefreies Papier, Fadenbindung
  • die letzten 16 sind mikroperforiert zum Heraustrennen
  • Lineal aus Papier mit cm- und inch-Einteilung
  • in den Größen small, medium und large

sensebook-red-rubber-07-notizbuchseite

Das senseBook gibt es in zwei Varianten und in drei Größen, in zwei Lineaturen und blanko: Als FLAP zum Schnüren, oder wie hier zu sehen, als RED RUBBER mit Klippband.

Die Designer dieses einzigartigen Notizbuches Art Director Tobias Liliencron und Geschäftsführer Christopher Holtz-Kathan haben gemeinsam viel Gefühl, Sinn und Verstand in die Entwicklung investiert.

Dieses Notizbuch gehört auf jeden Fall zu den Highlights in meinem Notizbuchfundus. Es hat ein tolles Design, fühlt sich großartig an, macht es mit den kleinen Details – wie erwähnt – zum Hingucker auf dem Tisch. Nicht umsonst hat es den reddot design award 2013 gewonnen.

Ich kann mich zum Beispiel auch für, auf den ersten Blick nicht so wichtig erscheinende Dinge, wie die Aussparung im Buchdeckel für das Gummiband begeistern. Das macht viel aus und es macht Sinn.

Das Lineal ist sehr nützlich und vor allem auch durch die cm / inch-Einteilung für mich interessant, da ich auch Abseits der Notizbücher viel mit den beiden Maßen zu tun habe. Ein kurzes ran halten an das Produkt und diverse Objekte ist damit besser und schneller als ein Umrechnen der Maße im Kopf.

Bei der liebevollen Gestaltung des senseBooks wurde mitgedacht. Details wie Seitenzahlen, Inhaltsseite oder perforierte Seiten zum einfachen Heraustrennen machen das Gedankensammeln einfach und übersichtlich.

Das großzügige Inhaltsverzeichnis, die nummerierte Seiten, sowie die heraustrennbaren Seiten runden dieses kleine Prachtstück ab.

Nebenbei macht es mit dem Nobby, einem Zeichenstift, über den ich hier auf meiner Stift & Papier Seite berichtete und den ich in letzter Zeit gerne nutze, auch eine gute Figur.

sensebook-red-rubber-06-notizbuchseite

sensebook-red-rubber-08-notizbuchseite

Fazit: Ein wirklich schönes und edles Notizbuch. Fast schon zu schade, um es zu benutzen.

P.S. Zum senseBook FLAP werde ich natürlich auch noch etwas schreiben.

mit besten Dank an transotype.

Zitate: Holtz Office und Transotype

Besten Dank an Transotype für die kostenlosen Muster.

transotype

neueste Artikel in der Kategorie Was man(n) schreibt

gehe nun rauf zur Turmspitze