Press Enter / Return to begin your search.

1 thought on “Kulinarik-Reise: (Niedersachsen) – Prolog”

  1. Ich muss mich entschuldigen. „Peine war nicht so meins, das gebe ich zu.“ ist natürlich quatsch. Ich war nur am Bahnhof und in der Schokoladenfrabrik Rausch. Das ist selbstverstänlich kein Maßstab um Peine zu beurteilen. Mir ist klar, dass es einen schönen Alststadtkern gibt, Fachwerkhäuser und andere interessante Orte. Die werde ich sicherlich auch noch mal besuchen. Als an dieser Stelle. Sorry, Peine!

Comments are closed.

MacJosetty @ Instagram