Küchenchef mit BAUKNECHT JetChef. II. Der Küchenhelfer.

Gut 20 Jahre hat unsere gute, alte Panasonic Mikrowelle mit Quarzgrill ihre Dienste ohne Murren und Knurren in der heimischen Küche verrichtet. Sie ist immer noch da und funktioniert immer noch perfekt. Und ja, sie bleibt auch vorerst. Denn einen treuen Freund schiebt man nicht so einfach ab.

Seit Anfang Juli ist der Bauknecht JetChef bis auf weiteres an die Stelle getreten. Ich berichtete im Artikel „Küchenchef mit BAUKNECHT JetChef“ darüber.

bauknecht-ersteindruck-burgturm-01

Das gute Stück ist von Bauknecht. Vielen Dank an dieser Stelle dafür und es ist eigentlich mehr ein Multifunktionsofen. Genauer die Bauknecht MW 179 IN. Grillen, Mikrowelle, Garen, Dampfkochen, Crisp-Funktion etc.

Ein hochmodernes Gerät also, das mit allerlei Funktionen daherkommt. Funktionen, die ich bis heute immer noch nicht alle ausprobiert habe, weil sie wirklich sehr vielfältig sind und man nicht jeden Tag alles nutzt. Zudem bin ich ein bekennender klassischer Kocher. Also oft und gern mit Herd, Backofen, Topf und Pfanne.

Der JetChef ist fast sowas wie die eierlegende Wollmilchsau in Sachen Backen, Braten, Garen, Kochen. Egal ob Kuchen, Grillhuhn, Pizza, Auftauen, Dampfgaren, Arbeiten mit und ohne Umluft oder mit und ohne Grill. So gut wie alles geht.

bauknecht-jetchef-collage-burgturm

Manches geht echt toll, manches nicht. bzw. bei manchen Sachen ist es dann doch einfacher und auch leckerer, wenn sie klassisch zubereitet werden. Es kommt dabei natürlich auch auf die Vorlieben und Ansprüche und am Ende auf die eigenen Fähigkeiten zu Kochen an. Weiterhin auf die Wertschätzung von Lebensmitteln.

Ich selbst mag gutes und qualitatives Essen. Wenn die Wurst billiger ist als das Katzenfutter, dann läuft was schief. Wenn ein Grillhuhn 1,20 Euro kostet, kann man sich ausmalen, von welcher Art und Weise und unter welchen Bedingungen diese Zucht entstanden ist. Das ist weder Qualität noch artgerecht.

Vielleicht sollte man beim nächsten Einkauf mal bedenken, aus was Chicken Nuggets sind und in sich gehen, warum die vermeintliche Lieblingswurst sagenhafte 50 Cent kostet.

Auch in Sachen Kochen ist jeder Mensch verschieden. Manche sind wahre Meisterköche, andere kommen gerade mal zu Bratkartoffeln mit Spiegelei als Highlight. Wobei man da auch bereits viel falsch machen kann. Auch in Sachen Zubereitung scheiden sich die Geister. Ich mag meine Pommes lieber im AirFryer (Heißluft ohne Fett), Ein Spiegelei gehört in die klassische Pfanne, und wenn ich schon dabei bin, mache ich den Speck auch gleich dort.

Im JetChef kann man allerdings auch super knusprigen Speck herstellen. Brötchen backen bzw. aufbacken geht auch sehr gut. Also für ein großes Frühstück sehr gut geeignet. Und im Großen und Ganzen ist der JetChef schon ein wirklich feines Hilfsmittel in der Küche. Ich würde behaupten, diese Mikrowelle ist ein ideales Gerät für Single-Haushalte und Leute die nicht so gut kochen können aber einen gewissen Anspruch an das Essen haben. Auch für jene, die gerne TK-Pizzen und Co. essen, ist der JetChef natürlich geeignet.