Kleine aber feine RUM Verkostung

Ich bekam ein paar kleine Fläschchen Rum und Gin zur Verkostung.

Ein Rum davon ist auch sofort auf meiner „must have“ Liste gelandet. Primär wegen des Geschmacks, der mich an Old Monc erinnerte und sekundär, weil das Etikett und die Aufmachung der Flasche samt Marke einfach großartig ist. Doch zuerst einmal zu den Rumpröbchen.

Es ging hierbei um die Sorten:

  • Botucal Single Vintage 2000
  • Botucal Reserva Exklusiva
  • Don Papa

Ich gebe zu, dass ich in Sachen Rum vollkommener Anfänger bin und mich bis dato eher mit besagten Old Monc und Bacardi 8 Superior beschäftigt habe.

Nun bin ich etwas klüger und habe meinen Horizont auch dank BURGTURM erweitern können. Sodass ich jetzt bereits verkünden kann: Das ist nicht der letzte Rum hier!

Es stehen einige „echte“ Flaschen in der BURGTURM-Bar, die bereits darauf warten, dass sie hier präsentiert werden.

Der Botucal Reserva Exklusiva geht mit 40% an den Start und hat eine schöne Bernsteinfarbe, ist angenehm mild und etwas süß.

Der Botucal Single Vintage 2000 ist mir 43% etwas kräftiger. Der Geruch ist leicht erdig und holzig. Beim ersten Schluck etwas scharf aber im Nachgang lecker.

Don Papa. Das ist der Rum, den ich eingangs schon lobte. Ich weiß: Ein Etikett sagt nichts über die Qualität. Aber mir gefällt es einfach sehr gut. Mag den Stil. Da hätte ich sehr gerne eine echte Flasche von. Geschmacklich ist der Don Papa fast wie ein Likör, Vanille dominiert, angenehm süß und mild.

In der Riege der kleinen Gäste, befand sich ein Haymans Family Reserve Gin. Der angenehm mild ist und sicher auch mit Tonic eine guten Drink ergibt.

Danke an Sierra Madre für die kleine aber feine Geschmacksexpedition. Gern auch mal in groß!