JACK DANIELS: Tennessee Honey. Ein besserer Honig Whiskey!

Es ist eigentlich gar nicht meins. Aber als Whiskey Verkoster und Rezensent hier auf BURGTURM kommt man an der Vielfalt der Honig-Liköre nicht vorbei.

So haben sich in den vergangenen Wochen diverse Whiskeys & Whiskys mit Honig, Zimt und Co. hier eingefunden und warten auf meine persönliche Meinung.

JACK DANIEL’S Tennessee Honey. Ein Geschmackserlebnis, bei dem das rauchige Aroma des Old No.7 auf die Süße von echtem Bienenhonig trifft. So erhält der typische JACK DANIEL’S Geschmack seine ganz eigene Note. Und die ist vor allem eins: Unvergleichlich.

jack-daniels-tennessee-honey-burgturm-00

JACK DANIEL’S Tennessee Honey ist mir zuerst einmal sympathisch weil ich das Design der Flasche und des Labels sehr gelungen finde.

Die goldene Farbe macht Lust auf mehr. Der erste Geruchstest überraschte mich, da er angenehm ist und nicht künstlich und süß.

Im Gegensatz zum roten Hirschen, aus anderem Hause, der mir absolut nicht zusagt, weil er mit auffälligen unnatürlichen künstlichen Aromen versetzt zu sein scheint, macht der JACK DANIEL’S Tennessee Honey einen angenehmem Eindruck im Geruchsbild.

Obwohl – wie eingangs erwähnt – Honig Whiskey und Honig Likör nicht meins ist, kann ich mich damit anfreunden. Aber meine Liebste mag so was gern. Daher würde ich ihn auch etwas salopp aber nicht despektierlich als „Mädchenwhiskey“ bezeichnen wollen.

jack-daniels-tennessee-honey-burgturm-02

Empfohlen wird er auf Eis. Ich selbst finde ihn pur bei Zimmertemperatur am besten.

JACK DANIEL’S Tennessee Honey ist mild, nicht zu aufdringlich und erinnert beim Schluck an einen Hauch von Kaffee- und Vanille.

Unabhängig davon, dass ich diese Flasche kostenlos zu Rezensionszwecken erhalten habe, mag ich das was geboten wird. An diese Stelle nochmals Danke an JACK DANIEL’S für die Unterstützung.

Er ist insgesamt nicht sehr intensiv bzw. komplex, also nicht übertrieben süß und honiglastig im Geschmack. Dafür aber deutlich besser als manch andere Honig Whiskeys und Liköre.

Zum Kochen ist er auch sehr gut geeignet. Alleine das vorgeschlagene Rezept auf der Homepage: „Gegrilltes Flank Steak mit Jack Honey-Senf-Glasur, BBQ-Zwiebeln und Chimichurri“ macht Lust auf mehr und fordert mich förmlich auf, dies nachzukochen.

jack-daniels-tennessee-honey-burgturm-03

Insgesamt eine nette Erfahrung, die man natürlich mögen muss. Mal sehen was der Winter bringt? Vielleicht ein paar Tropfen in den Tee? Aber da gibt es ja noch den Winter Jack.

Auf jeden Fall ist der JACK DANIEL’S Tennessee Honey in der heimischen Bar sicher nicht verkehrt. Und hat hier im BURGTURM in Form meiner Liebsten einen Fan gefunden.

P.S. Ich will hier nicht von Nosing, Abgängen und Noten fabulieren, sondern wie immer nur meine persönliche Meinung kundtun. Denn was ich mag, muss anderen nicht schmecken und umgekehrt. Daher ist es – wie immer – nur eine ganz individuelle und persönliche Empfehlung.