Fair & gut: Ein Brandzeichen* von BURGTURM!

Burgturm Holz Brandzeichen

Wer sich auch nur ein wenig auf BURGTURM umschaut, wird schnell erkennen, was hier geschieht und auf welcher Ebene.

Es gibt hier keine Plastikgürtel, kein Ramsch und Tand. Auch nicht gegen Geld und Ware.

BURGTURM ist kein Ramschladen! BURGTURM ist kein »Tütensuppen-Testerblog« das alles und jedes unter Wert für einen Apfel und ein Ei bewirbt.

Außerdem geht es hier transparent und seriös zu. Was überhaupt nicht geht, ist folgendes:

»… zusätzliche Bedingung zu der Veröffentlichung auf Burgturm, wäre aber ne aussagekräftige, positive Rezession auf Amazon«

Und da sich wieder mal verstärkt Anfragen zur Kooperation auf BURGTURM in dieser Richtung häufen, mal ein paar Anmerkungen von mir.

Es heißt REZENSION!

Die Rezession hingegen bezeichnet die kontraktive Konjunkturphase, in welcher ein Abschwung der Wirtschaft verzeichnet wird.

Und das Ding mit Amazon ist auf die geforderte Art unseriös und außerdem nicht gestattet.

Auszug aus den Amazon Richtlinien:

Werbeinhalte:

Zur Wahrung der Integrität der Community-Inhalte sind Inhalte und Aktivitäten zu Werbezwecken (direkt oder indirekt) verboten, einschließlich:

Erstellen, Ändern oder Veröffentlichen von Inhalten zu Ihren Produkten oder Dienstleistungen (oder denen Ihrer Verwandten, engen Freunde, Geschäftspartner oder Arbeitgeber).

Erstellen, Ändern oder Veröffentlichen von Inhalten zu Produkten oder Dienstleistungen Ihrer Mitbewerber.

Erstellen, Ändern oder Veröffentlichen von Inhalten im Austausch für jegliche Art von Vergütung (einschließlich kostenfreie oder vergünstigte Produkte) oder im Auftrag einer anderen Person.

Anbieten oder Verlangen einer Vergütung (einschließlich kostenfreier oder vergünstigter Produkte) für das Erstellen, Ändern oder Veröffentlichen von Inhalten.

Veröffentlichen von Werbung, einschließlich URLs mit Referrer-Tags oder Affiliate Codes.

Firmen und PR-Agenturen, die so was verlangen sind für mich schlicht unseriös. Wer als Blogger Selbstwertgefühl und Anstand hat, macht das nicht!

Am Ende ist es lediglich schade, dass dem Anfragenden offenbar eine schnell hingerotzte und gefakte 5-Sterne-Amazon-Rezension wichtiger ist, als eine gute und handgemachte Rezension auf BURGTURM, mit parallelen Features auf Twitter und Instagram, sowie seit Januar 2017 auch auf Facebook.

Beste Grüße und viel Erfolg auf dem weiteren Weg. Aber nicht so und nicht mit BURGTURM und mir als Betreiber.

Denn der Ansatz und Anspruch von BURGTURM ist ein anderer!

* Der Begriff „Branding“, der für den Aufbau und die Weiterentwicklung einer Marke gebraucht wird, geht auf die Praxis des Brandzeichnens zurück.