Cryztal Cola: süße, klare Sache

Die Flasche sieht toll aus, das Etikett ist stylisch und der mystische, einem Fabelwesen oder Wassermann anmutende Kopf ist auch toll.

Bei Cryztal werden sich die Geister scheiden. Mein erster Schluck, war ein Schlag auf die Geschmacksknospen.

Haribo-Cola-Flaschen. War mein erster Gedanke. Eiskalt, aber auch wirklich nur eiskalt, kann man das trinken.

Kleiner Gag am Rande: Das Thermo-Etikett zeigt die richtige Trinktemperatur.

cryztal-burgturm-00

EINFACH – KLARE – COLA

Apropos klar, das erinnert mich an meinen Dänemark-Trip Anfang der Achtziger auf der Insel Mors und die heißen Parties im beschaulichen Herning. Da war nicht nur das Bier teuer, sondern die Würste auch farblos und die Cola ebenso klar.

Mir persönlich ist es einfach zu süß und der Geschmack ist sehr speziell. Man sollte also nicht mit der Erwartungshaltung an Cryztal herangehen, nun Cola zu trinken.

Aber ich will Cryztal eine Chance geben. Vielleicht etwas irgendwann etwas weniger Zuckerschock? Dann könnte es auch mein Getränk werden.

Das Design ist jedenfalls klasse!

cryztal-burgturm-02

Und diese Cola macht auch irgendwie Spaß! Trinkt sie mal mit geschlossenen Augen, oder besser noch; lasst sie jemanden mit geschlossenen Augen trinken.

Von „Ganz klar Pepsi!“ bis zu „Das ist Dr. Pepper!“ und den oben erwähnten Haribo-Cola Flaschen ist alles an Geschmacksassoziationen drin.

Geschmäcker sind eben verschieden und das ist gut so!

Als Beigabe zu Cocktails eignet sich Cryztal gut. Hatte dies auch mit Gin getestet. Kann man machen!

Ich fand es interessant, diese geschmackliche Reise anzutreten und sage Danke an Eizbach für die Verkostung.