Craft Culture: Sultans Spice

Das ist mal eine ganz andere und wirklich sehr interessante Bartseife. Man soll sich nicht abschrecken lassen, vor dem was man beim öffnen sieht. Das ist Natur!

Ein wichtiger Hinweis: Vorsicht beim öffnen! Mir ist es leider passiert, dass ich mir die halbe Schale auf die Hose gegossen habe. Das enthaltene Öl hatte sich abgesetzt und schwappte beim Öffnen munter aus der Blechbüchse.

Es roch mehrere Tage wie in einem orientalischen Badehaus aus 1001 in meinem Büro.

Bartpflege Seife von Craft Culture – Sultans Spice hat einen sehr intensiven und erdigen Duft nach orientalischen Gewürzen wie Pfeffer. Diese Bartpflegeseife lässt dich für die nächsten Stunden nach der Anwendung 1001 Nacht hautnah spüren!

Das stimmt! Der Geruch selbst ist in der Tat sehr intensiv, aber auch irgendwie klasse. Weil so anders.

Weihrauch, Petitgrain aus der Bitterorange, Kiefernöl, Pfeffer sind die maßgeblichen Düfte, die einen umschmeicheln.

craft-culture-sultans-spice-00-burgturm

craft-culture-sultans-spice-01-burgturm
Sieht beim öffnen erst mal komisch aus. Aber es ist Natur!

Man braucht sehr wenig. Der Bart wird nach der Wäsche schön weich und geschmeidig und der Hauch des Orients umwebt einen mehrere Stunden. Ich persönlich mag es, wenn es abebbt und dann nur noch dezent riecht.

Sichern nicht jedermanns Geschmack, aber ich mag es. Nicht täglich aber so alle 4-5 Tage hat es schon das gewisse etwas.

Gefunden habe ich die Bartseife Craft Culture – Sultans Spice bei dem kleinen aber feinen Shop aus dem heimischen Berlin Kawando.

Dort gibt es neben Craft Culture eine interessante Auswahl an Bartpflegeprodukten, von denen ich hier auch noch das eine oder andere Produkt vorstellen werde.