Cities Skylines: (Rette sich wer kann …) Natural Disasters

Cities Skylines - Natural Disasters

Da geht sie hin die schöne kleine Stadt!

Nicht ganz! Cities Skylines ist ja nicht umsonst eines der besten, wenn nicht sogar das beste Städtesimulationsspiel.

Und ja ich mag es! Darüber berichtet hatte ich hier auf BURGTURM bereits im März 2015 im Artikel „Was Mann spielt: Cities Skylines – Die bessere Städtebausimulation!“ und seitdem spiele ich es immer noch gern.

Nur will es neuerdings der Zufall so, dass ein Meteor meine kleine Region heimsucht. Natural Disasters ist das Stichwort.

Cities Skylines - Natural Disasters

Cities Skylines - Natural Disasters

Cities Skylines - Natural Disasters

Cities Skylines - Natural Disasters

Cities Skylines - Natural Disasters

Aber dem Wiederaufbau steht nichts im Wege. Denn ich habe vorgesorgt. Meine Bevölkerung fand Schutz im Bunker und die Katastrophenschutzzentrale hat einen guten Job gemacht.

Cities Skylines - Natural Disasters

Klar, mag man anfänglich ob der liebevollen, teils comicartigen Grafik denken: „Ich baue mir mal schnell eine Stadt und das war es!“ Aber wer sich da etwas intensiver mit beschäftigt, wird sehr schnell merken, dass viele Faktoren beachtet werden müssen und es eine Menge Verknüpfungen und Auswirkungen bei unterschiedlichen Aktionen des Spielers gibt.

Cities Skylines - Natural Disasters

Die Bewohner wollen natürlich primär glücklich sein, einen Job haben, einkaufen gehen und nach Möglichkeit auch ihre Ruhe haben. Also wie im richtigen Leben.

Da braucht es ein wenig Planungsgeschick, eine gewisse Voraussicht und natürlich auch Spaß an der Sache. Cities Skylines ist ein eher ruhiges Spiel. Es ist kein Shooter, keine Actionorgie, sondern eine Simulation mit einer gehörigen Portion Wuselfaktor, bei der es auch gerne mal Freude macht, einfach nur zuzuschauen.

Ziel ist es, eine gut funktionierende Stadt und später eine Metropole oder eine Region aus mehreren Städten zu planen, zu bauen und am Ende zu optimieren.

Der Kreativität und wie das alles aussieht, sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Man kann eine Planquadrat-Stadt ala Mannheim oder New York bauen oder – wie ich es lieber mag – versuchen eine natürlich gewachsene Stadt zu kreieren. Dorfkern, Altstadt, Neubaugebiete, Industriegebiete etc.

Cities Skylines - Natural Disasters

Natürlich gibt es hier und da mal ein paar KI-Macken. Aber es gibt auch immer wieder Updates und eine riesige MOD-Community, die Cities Skylines zu dem fast perfekten Spiel machen. Diese MODs, also von Spielern und Fans kreierten Modifikationen sind kostenlos und bringen viele neue Objekte, Gebäude, Fahrzeuge, Karten, diverse nützliche Add-ons mit.

Cities Skylines - Natural Disasters

Sehr gut ist – meiner Meinung nach – die Verkehrsplanung  im Spiel und die Möglichkeiten. Öffentlicher Nahverkehr in Form von Bus, U-Bahn und Tram, Taxen, Schiffe, Flugzeuge und die Bahn sind dabei. Hier bedeutet gute Planung auch guter Verkehr. Denn schnell hat man später Engstellen und Staus.

Die Macher namens Colossal Order und der Publisher Paradox Games schoben für wenig Geld nützliche Erweiterungen und DLCs (Download Content) nach.

Zum Beispiel mit „After Dark“ und „Snowfall“ Ein wirklich tolles Wetter und Tageszeitensystem und einiges mehr.

Lobenswert: Vieles ist auch kostenlos! Zum Beispiel gab es zur EM ein Stadion. Manche Dinge wie auch aus dem jüngsten Streich „Natural Disasters“ sind ebenfalls kostenlos. Wer alles haben möchte zahlt einen geringen Preis.

Es sei hierbei ganz klar und deutlich gesagt, dass sich hier wirklich jeder Euro lohnt und es nicht eine Abzocke wie bei manchen Big Playern ist, die für meist dämliche Zusätze den Käufer weiter melken möchten.

Für den Preis eines AAA Titels, bekommt man bei Cities Skylines das Hauptspiel diverse DLCs und Add-ons und somit eine Menge Spielspaß geboten. Dank erwähnter Mod-Community ist der Langzeitspaß und auch der Suchtfaktor garantiert.

Natural Disasters?

Cities Skylines - Natural Disasters

Ein Tsunami macht der Stadt fast komplett den Garaus. Damit man sich vor Meteoren, Erdbeben, Sinklöchern, Waldbränden im Bunker in Sicherheit bringen kann, muss man vorausplanen. Katastrophenschutz, Fluchtwege, Helikopter, die Feuer löschen und Leben retten sind ebenso wichtig, wie Feuer-Wachtürme an Waldgebieten, Erdbebensensoren und Tsunami-Bojen und eben besagte Bunker.

Cities Skylines - Natural Disasters

Ein Teleskop horcht den Himmel ab, die Wetterstation hält nach Unwettern Ausschau und mit Funkmasten kann die Bevölkerung via Radio gewarnt werden. Ist Ruhe in der Stadt, kann auch ganz normal Radio gehört werden. Ein paar Sender spendieren die Macher. Und die Musikauswahl ist gelungen.

Cities Skylines - Natural Disasters

Das Beste ist aber und das macht den Reiz diese Spiels aus: Jeder kann seine Stadt so bauen wie man möchte. Es gibt keine Raster und Einschränkungen wie zum Beispiel beim letzten Sim City. Wer Zeit mitbringt, kann sich gar seine eigene Karte kreieren und somit die für sich perfekte Umgebung schaffen. Also Meer, Flüsse, Wälder, Berge etc. pp. Auf den Screenshots sieht man „meine kleine Welt“,  da habe ich einige Stunden dran gesessen.

Die Erweiterung fügt der erfolgreichen Städtebau-Simulation Cities Skylines für PC, MAC und Linux eine Vielzahl von Naturkatastrophen hinzu. Während mehrere mögliche Weltuntergangsszenarien das eigene Werk zerstören, gilt es, seine Stadt sicher durch die Katastrophe zu führen. Neben Tornados, Erdbeben, Tsunamis und Waldbränden erwarten den Spieler unter anderem auch Meteoriteneinschläge. Frühwarnsysteme und Katastrophenschutz-Teams können dabei helfen, die Stadt zu schützen. Wer möchte, kann aber auch absichtlich eine Naturkatastrophe auf Knopfdruck auslösen.

Cities Skylines: Natural Disasters erscheint für PC, MAC und Linux und ist ab Freitag, den 9. Dezember als Box im Einzelhandel erhältlich.

Cities Skylines - Natural Disasters

Insgesamt ist Cities Skylines eines der besten Simulationsspiele und ganz klar die Nummer ein in Sachen Städtebausimulation.

Es ist bei mir schon Monatelang Dauergast auf der Festplatte. Und immer, wenn ich es nach einer längeren Spielpause starte, meinen Spielstand lade, gibt es hier und da gleich wieder was zu optimieren, oder man plant die Straßenführung neu, legt neue Zonen an und vieles mehr.

Oh, mist! Da bahnt sich was an. Ein Tornado! Hoffentlich macht er einen Umweg um meine Stadt.

Alle Screenshots stammen aus meinem Spielstand. Im Bewegtbild sieht das natürlich noch beeindruckender aus.

Cities Skylines - Natural Disasters

Kochmedia war so nett und stellte mir für das Cities Skylines Add-on „Natural Disasters“ freundlicherweise einen kostenlosen Key zur Verfügung. Das hat aber kein Einfluss auf mein Empfinden und das Resultat dieses Artikel. Da ich wie erwähnt schon seit März 2015 Fan von Cities Skylines bin. Und wer mich und meinen Blog kennt, weiß, dass meine Meinung davon – wie immer – nicht beeinflusst wird.