Bier brauen: Wie schmeckt eigentlich selbst gemachtes Bier?

Bier … schmeckt! Gutes Bier schmeckt besser! Aber wie schmeckt eigentlich selbst gemachtes Bier? Dieser Frage gehe ich nun mal selbst nach.

Das Thema Craft Beer und Homebrewing ist ja mittlerweile bekannt. Es ist Trend aber eben auch Handwerk.

Und da ich klassisches Handwerk mag, ist es auch eine tolle Kombination. Und auch bei mir immer wieder ein Thema von persönlichen Interesse. Wie man manchmal auch auf meinem Instagram Account sehen kann.

#craftbeer #cookbook #beer #food #book #style #cooking #design #kitchen #realfood

A photo posted by Mac Josetty (@macjosetty) on

Also dachte ich mir in Kooperation mit dem fantastischen Shop Heldbergs, das ist der mit dem „richtig guten Zeug“ und den Menschen, die dahinter stehen: Lass uns mal Bier brauen und auf BURGTURM darüber berichten!

So kam es dann auch dazu, dass ich das „Beer Making Kit“ bei mir begrüßen durfte.

eigenes-bier-brauen-burgturm-01

Zugegeben, ich hatte keine Ahnung was da auf mich zu kam. Das das nicht ganz trivial ist und einiges an Zeit braucht, wurde mir beim ersten Lesen der Gebrauchsanleitung bewusst. Aber der Reiz und das Interesse daran, sein eigenes Bier zu brauen, steigerte sich mehr und mehr.

Das dies alles nicht mal so kurz zwischen Tür und Angel in der Küche geschehen wird, muss jedem klar sein, der sich mit dem Gedanken befasst, sein eigenes Bier zu brauen. Daher verschob ich es auf das Wochenende.

Somit plante ich den vergangenen Sonntag ein. Ein guter Tag zum Bier herstellen!

Man hat Ruhe und kann sich voll und ganz auf das Bier brauen konzentrieren. Denn es braucht wirklich mehrere Stunden das Bier vorzubereiten bzw. zu brauen. Und bis es endgültig trinkbar ist, dauert es 4 Wochen.

Die Frage die man sich stellt: Warum gehe ich nicht einfach in den Bierladen, ein paar Querstraßen weiter? Der hat Hunderte verschiedene Biere aus aller Welt. IPA, Craft Beer, Bier aus den Staaten, deutsches Bier, Bier aus Australien und und und. Diese Frage stellte sich mein Kater „Strippe“ offenbar auch. :-)

eigenes-bier-brauen-burgturm-16

Weil ich es wissen will! Weil es mich interessiert! Weil ich gerne neues probiere, diverse Brauereien besucht habe, Braumeister kennengelernt habe und das Experiment „Bier brauen“ für mich spannend finde.

Nun denn: Von Heldbergs erhielt ich besagtes Beer Making Set. Meins ist Chestnut Brown Ale. Mangels Kastanien bzw Maronen (es ist ja auch nicht die Jahreszeit dafür), lasse ich diese einfach weg.

Anzumerken ist noch: Die Anleitung ist in Englisch, ist aber gut lesbar und bebildert. Auch wurde Fahrenheit und Celsius berücksichtigt. Man kann sie sich zur jeweiligen Sorte auf der Homepage von Brooklyn Brew Shop herunterladen. Es sind hier in meinem Fall 3 DIN A4 Seiten gewesen.

Auch auf der Seite von Brooklyn Brew Shop wird alles super erklärt und es gibt auch Videos, die hilfreich sind.

Ich selbst habe mich am folgenden Video orientiert. Das sollte man sich vor dem Brauen ruhig mal ansehen, damit man einen Überblick über die Abläufe bekommt und was wichtig und zu beachten ist.

Generell sehr wichtig ist: Zeit, Platz und Sauberkeit. Mehrere große Kochtöpfe, feine Küchensiebe, saubere Handtücher, Trichter und im Idealfall eine helfende Hand. Und vor allem keine Eile und Hektik.

Das Ansetzen und Kochen der Basis mittels Gerste ist noch reicht einfach.

eigenes-bier-brauen-burgturm-08

eigenes-bier-brauen-burgturm-09

Später muss man Hopfen zugeben. Hier fängt es dann an spannend zu werden. Denn in verschiedenen Minutenabständen muss eine bestimmte Anzahl bzw. Gramm Hopfen zugefügt werden.

Dann muss es wieder köcheln. Und immer dabei die Temperatur im Auge behalten.

eigenes-bier-brauen-burgturm-06

Der Tag verstreicht und der Raum – wir haben eine offene Küche nach amerikanischer Art – füllt sich mit einer Mixtur aus Düften. Es erinnert an Malzbier, Bäckerei und riecht insgesamt nicht unangenehm.

Dadurch steigt die Spannung. Die ersten Fragen kommen auf. „Wie das wohl schmecken wird?“ und „Hoffentlich wird das was!“

Zwischendurch muss man immer wieder rühren, die Temperatur messen und strikt nach Plan vorgehen.

eigenes-bier-brauen-burgturm-10

Durch ein Sieb wird die Gerste abgetropft und mit heißem Wasser gespült. Dies alles in einen weiterer Kochtopf. Mindestens 6 Liter sollte er fassen.

Dann den Hopfen in den vorgegebene Mengen und Zeitabständen zugeben. insgesamt wieder 1 Stunde kochen.

eigenes-bier-brauen-burgturm-11

Wenn alles soweit durch gekocht ist, geht es ans Fermentieren. Das Runterkühlen im Eisbad auf 21 Grad.

eigenes-bier-brauen-burgturm-05

Das dauert auch seine Zeit. Diese nutzt man um das Arbeitsumfeld für den nächsten Schritt zu schaffen.

Nun ist absolute Sauberkeit gefragt. Alles was mit dem Bier in Kontakt kommt muss desinfiziert werden. Flasche, Schläuche, Siebe, Trichter, Verschlüsse und natürlich die Hände!

eigenes-bier-brauen-burgturm-03

Wenn der Sud abgekühlt ist, kann man sich an das Umfüllen in die Gärflasche machen. Hilfreich ist hier ein Helfer, der das Sieb über den Trichter hält, damit man das Gebräu aus dem Kochtopf einfacher umschütten kann.

Nun kommt die wichtige Zutat hinzu, ohne die das alles nicht wirklich funktionieren würde: Hefe.

Vorsichtig in die Flasche einfüllen, mit einer desinfizierten Hand die Flasche zuhalten und alles ordentlich und kräftig schütteln.

eigenes-bier-brauen-burgturm-14

Dann wird der Deckel aufgeschraubt, der Gärschlauch in die Flasche gesteckt und das andere Ende in ein Gefäß mit der Desinfektionsflüssigkeit.

Dort kann dann die Luft, die durch den Gärprozess in der Flasche entsteht entweichen.

eigenes-bier-brauen-burgturm-02

Alles an einen dunklen Ort und bei einer Temperatur um die 18 Grad arbeiten lassen. Schon nach wenigen Stunden beginnt es in der Flasche zu blubbern und die Hefe arbeitet. Nach 3 Tagen kann man den Schlauch entfernen und die Gärpfeife auf die Flasche stecken.

Nun heißt es Geduldig sein. In 2 Wochen geht es an die Abfüllung in Flaschen. Bis dahin wird mein erstes Bier reifen. Ich bin gespannt und werde dann wieder berichten.

Wer jetzt schon Lust hat, das auch zu probieren, kann sehr gerne drüben bei Heldbergs vorbeischauen und sich eine Brew Making Set Box kaufen.

eigenes-bier-brauen-burgturm-15

Alles wichtige ist enthalten. Wer die oben genannten Kochtöpfe, Siebe und Trichter hat, kann eigentlich sofort loslegen.

Dort im Shop gibt es natürlich auch viele andere tolle Sachen, von denen ich auch einiges schon auf meiner Wunschliste habe.

Ich danke herzlich an dieser Stelle dem Heldbergs Team für diese neue Erfahrung und den supernetten Kontakt.

UPDATE: 24.04.2016

Soeben wurde das Bier in Flaschen zusammen mit einem von mir erstellten Bio-Wald-Honig-Extrakt abgefüllt.

Die Luft riecht nach Malz. Nun lagert und reift es mindestens erneut 2 Wochen in den Flaschen. Ich bin gespannt.

abgefuellt-bier-burgturm

UPDATE 08.05.2016

Es ist vollbracht und lecker. Hier ein kleiner Bericht dazu.